Auf Sie kommt es an!

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn,

mein Name ist Imke Elliesen-Kliefoth und ich bin in Ihrem Wahlkreis Mitte 2 die Direktkandidatin der Partei Die Linke für das Berliner Abgeordnetenhaus.

Sie kennen Ihren Bezirk, seine Vielfalt, seine Schönheit – aber auch die Probleme und Herausforderungen. Sie wissen, dass Nachbarschaft von allen Menschen gemacht wird, die hier wohnen und arbeiten, die neu dazu- oder zu Besuch kommen.

Ich kandidiere für Mitte, weil ich möchte, dass unsere Lebensqualität erhalten bleibt und weiter wächst. Ich kämpfe für bezahlbare Mieten, einen freien, öffentlichen Raum mit mehr Grün und weniger Verkehrsproblemen. Die Mitte Berlins muss für alle Menschen attraktiv und offen sein. Die Mitte braucht Gemeinsinn und Nähe. Soziale Nähe in Form von gut funktionierenden Kiezen, öffentlichen Dienstleistungen für alle und Freiräume mit sozialer und kultureller Mischung. Wer Mitte erleben möchte, muss das auch ohne großen Geldbeutel tun können. Da zählt genauso der normale Wochenmarkt wie die Galerie, der Späti wie das Kino, der Blumenladen wie das architektonische Welterbe. Die Pandemie hat gezeigt, dass wir mit den Möglichkeiten, solche Nähe zu schaffen und zu erhalten, sorgsam umgehen müssen. Dafür will ich mich einsetzen. Mit aller Kraft.

Ich weiß, dass dies nur zu erreichen ist, indem Sie als Bewohnerinnen und Bewohner an der Gestaltung beteiligt sind. Sie wissen am besten, was Ihr Zuhause braucht und wie die Zukunft der Stadtmitte aussehen kann. Deshalb ist mir Bürger:innen-Beteiligung eine Herzenssache! Ich möchte Sie kennenlernen, Ihnen zuhören und gemeinsam eine gute Politik für unseren Bezirk machen. Ich möchte Ihre Stimme im Berliner Abgeordnetenhaus sein.

Dafür bitte ich um Ihre Stimme am 26. September!

Ihre Imke Elliesen-Kliefoth

Termine

    Aktuelles

    Mein Programm

    Wohnen bleiben können in Mitte

    DAMIT DIE MIETE NICHT DURCH DIE DECKE GEHT: DIE LINKE steht für den Erhalt bestehender und die Schaffung neuer bezahlbarer Wohnungen in Mitte. Wie und wo wir wohnen, darf nicht allein vom Einkommen abhängen. Mitte muss ein Ort für alle sein.

    Weiterlesen »

    Verkehrswende mit Stau-Ende

    Damit die Mobilitätswende gelingen kann, braucht es weniger Verbote und mehr Anreize. Der Öffentliche Nahverkehr muss ausgebaut und kostengünstig sein. Verkehrspolitik muss sich an alle Verkehrsteilnehmer:innen wenden und nicht nur an die Auto- oder Fahrradlobby. DIE LINKE sagt: zuerst die „Schwachen“, Fußgänger:innen, Senior:innen, Menschen mit Beeinträchtigungen und Kinder.

    Weiterlesen »

    Öffentliche Freiräume in Mitte

    Öffentliche Räume müssen öffentlich bleiben. Sie müssen qualitätsvoll entwickelt werden und als konsumfreie Bereiche für Alle jederzeit nutzbar sein. DIE LINKE setzt sich für neue soziale Treffpunkte im Bezirk ein, denn Mitte soll fair, bunt und sozial bleiben.

    Weiterlesen »

    Berlin am Wasser: Klimawandel bewältigen

    DIE LINKE SAGT: ABKÜHLEN STATT ÜBERHITZEN – wir wollen BERLIN COOL HALTEN!BERLIN ZUR SPREE ÖFFNEN. WIR GEHEN BADEN.

    Weiterlesen »

    Kultur in Mitte

    Berlin ist Kultur und Kultur ist Berlin: Wo sonst, wenn nicht in Mitte gilt dieser Satz! DIE LINKE will Kunst und Kultur verstärkt im öffentlichen Raum sichtbar machen und gerade die Vielfalt der kleinen Kulturorte schützen. Das hilft der Stadtkultur und der Freien Szene: Berlin macht wieder auf!

    Weiterlesen »

    Unser Kiez